Klasse 5a / Frau Sander / Kontakt
aktualisiert: 18-Aug-2019




Aktuelle Informationen:

 

 

02.04.2019

Unsere Klassenfahrt
Am Dienstag, dem 2. April 2019, sind wir angekommen. Dann haben wir uns unsere Jugendherberge angeschaut und haben es uns schön eingerichtet. Nach dem Mittagessen gingen wir in die Innenstadt. Dort haben wir Eis gegessen und waren in der Touristeninformation, um Postkarten zu kaufen, und wir haben uns kostenlose Flyer mitgenommen. Am Mittwoch hatte Jonah Geburtstag. An dem Tag haben wir uns das Schweriner Schloss von innen angeschaut. Danach waren wir noch im Schweriner Zoo. Am Donnerstag besuchten wir die Sternwarte. Da war es richtig cool, und nachmittags waren wir noch bowlen. Am Freitag, dem 5. April, sind wir wieder abgereist. Es war einfach toll.
Greta

25.10.2018

Eine olchige Nacht
Fliegenschiss und Olchifurz, das Leben ist doch viel zu kurz, wir lieben Schlick und Schlamm und Schleim. Das Leben kann nicht schöner sein! (Olchilied 1. Strophe)
Die Vorbereitung der Olchi - Lesenacht fing damit an, dass Arvid Ruhnau aus unserer Klasse ganz viele Olchi- Bücher und sogar einen ganzen Koffer mit Hörgeschichten mitbrachte. Auch viele andere haben etwas mitgebracht, so dass wir eine richtige kleine Ausstellung hatten. Treff war am 25.10. um 17.00 in unserem Klassenraum. Wir haben uns Höhlen gebaut und es uns gemütlich gemacht. Dann durften wir in Zweiergruppen etwas vorlesen. Die Olchis leben im Müll und essen ihn auch. Sie können Glas, Blech, Plastik, Holz und Gestein zerbeißen. Olchi- Haare kann man nicht mit einer Schere schneiden, man benötigt eine Feile. Und sie können Steine 232 Meter weit werfen. Wir haben dann danach Fange gespielt. Plötzlich war jemand verschwunden und wir mussten ihn suchen. Er wollte uns aber nur erschrecken. Zum Abendessen gab es Hotdogs mit olchiger Soße, Wackelpudding und tolle Obstspieße. Im Atrium gab es dann noch einige Olchistationen zu bestehen z. B. Trinkhalmzielwerfen, Müllturmbauen, Tonnenspringen, Dosenabwurf oder Olchidichtkunst. Zum Abend wurde es ruhiger und wir haben Wahrheit oder Pflicht gespielt. Zum Einschlafen haben wir eine Olchi CD gehört und sind friedlich eingeschlummert. Am Morgen sind wir aufgewacht und haben unsere Höhlen abgebaut. Die Eltern haben lecker Frühstück gemacht und dann hatten wir Unterricht und wollten natürlich gleich unsere olchigen Geschichten weiterlesen.
Hayley Günther Klasse 4a

02.11.2017

Lesenacht -Das Sams
Alle sind zur Lesenacht gekommen und  haben viele Decken mitgebracht. Dann haben wir uns kuschlige Höhlen gebaut. Nun kam auch schon die erste Leserunde. Das Sams ist wirklich lustig und wir haben viel gelacht. Als wir mit dem Lesen fertig waren,durften wir toben. Wir sind durch das ganze Schulhaus gelaufen. Und dann kam das beste Essen der Welt: Spaghetti mit Tomatensauce und Gemüse. Nach dem Essen kam die Sams- Schatzsuche,. Die war echt toll! Das Beste an diesem Abend war die Mutprobe durch einen dunklen Flur. Wann ist eigentlich die nächste Lesenacht?
Liam Giese Kl. 3a

20.10.2017

Unsere Herbstprojektwoche
In der Woche vor den Herbstferien haben sich die 3. Klassen intensiv mit dem Thema Spinnen beschäftigt. Es wurde ganz viel gelesen, recherchiert, gerätselt,ausgetauscht,zusammengetragen und gebastelt rund um diese sehr interessanten Wesen. Vom anfänglichen:,Igitt, eine Spinne!, ist am Ende der Woche nicht mehr viel übrig geblieben. In Partnervorträgen wurde eine selbst gewählte Spinnenart vorgestellt und alle bekamen einen genaueren Einblick. Auch die Projektmappe musste sorgfältig geführt werden,damit alle Aufträge vollständig erfüllt werden konnten. Beim Basteln einer beweglichen Kreuzspinne in ihrem Netz oder einem Spinnen Teelicht wollten sich die Schüler dem Thema auch kreativ nähern. Es wurden sogar eine Fantasiespinne und riesige Spinnen für die Tafel kreiert. Am Freitag wurden alle Spinnenfreunde mit einem Spinnenfrühstück belohnt, das natürlich spinnenmäßig lecker war. Einen ganz herzlichen Dank an unsere Eltern,die sich so viel Mühe gemacht haben.

30.06.2017

Von der Raupe zum Schmetterling (12.6.-30.06.2017)
In unserem Sachunterrichtsprojekt konnten wir viel über Raupen und Schmetterlinge lernen. Lesen wir mal, was einige Schüler dazu geschrieben haben:
Am ersten Tag, da hatten wir noch Raupen. Dann hat sich erst eine verpuppt, das war ein Erlebnis! Kimi hat gesehen, dass sich die Zweite verpuppt. […] Und heute haben wir die Distelfalter raus gelassen. Ich war traurig, aber nach dem Plakat da machen wir was Neues. – Hayley
Es war sehr aufregend als die ersten Schmetterlinge geschlüpft sind. Frau Hannusch hat den Schmetterlingen Orangen gegeben und zum trinken süßes Wasser. – Ulrike
Ich habe in den zwei Wochen viel erfahren. Wir haben gesehen, wie die fünf Schmetterlinge geschlüpft sind. Und wir haben gesehen wie die Raupen sich fett gefressen haben. […] Und wir haben sogar den Schmetterlingsgarten zurecht gebaut. – Simon
[…] Und nach ein paar Tagen ist der erste Distelfalter namens Dieter geschlüpft. Mir hat am besten gefallen, dass wir sie heute in die Natur gesetzt haben. – Greta
Alle hatten viel Spaß beim Projekt und haben viel über Raupen und Schmetterlinge gelernt. Jedes Kind hat sich intensiv mit einem Schmetterling beschäftigt und es sind tolle farbenfrohe und informative Plakate entstanden. Das war ein unvergessliches Projekt!

05.12.2016

Weihnachtsbäckerei
Am Montag vor dem Nikolaustag roch es in unserer Schule wieder sehr lecker! Gemeinsam mit einigen Eltern wurden super leckere Kekse gebacken und herrlich verziert. Den Teig dafür besorgte wieder Herr Ruhnau von der Bäckerei Hornung. Zwischendurch bastelten wir noch Nikolausstiefel, die am nächsten Tag gefüllt am Fenster standen. Wir möchten uns bei den helfenden Eltern und dem Nikolaus ganz herzlich bedanken.

17.10.2016

Eichhörnchen
In unserer Herbstwoche beschäftigten wir uns im Oktober mit dem Eichhörnchen. Wir haben viel über dieses interessante Tier erfahren und haben dazu Vorträge gehalten. Da die Eichhörnchen gerne knuspern, haben wir verschiedene Nussarten und Jogurt zu einem leckeren Frühstück gemixt. Greta brachte sogar selbst gebackene Plätzchen mit, die sehr lecker schmeckten. Leider spielte das Wetter nicht so mit und wir konnten kein Eichhörnchen beobachten, aber ein paar Wochen später, trollte eins auf dem Baum an unserem Fenster und wir hatten viel Spaß beim Beobachten.

09.06.2016

Unser Sportnachmittag
Am Donnerstag, den 9.06., hatten wir viel Spaß an unserem Sportnachmittag. Zuerst zeigten alle am Schwungtuch ihre Geschicklichkeit. Danach wurden schnell zwei Mannschaften gewählt und wir starteten lustige Staffelspiele, in denen es auf Schnelligkeit und Fairness ankam. Zum Schluss konnten sich alle noch etwas zum Spielen aussuchen. Die Jungen spielten sofort begeistert Fußball und einige Mädchen machten mit. Als Überraschung brachte uns Frau Stief noch ein Eis vorbei und das war genau das Richtige nach diesem sportlichen Nachmittag.
Frau Dauber

03.12.2015

Am 3.12. ging es weiter in der Vorweihnachtszeit mit dem Besuch eines Puppentheaters. Wir wurden in die Synagoge eingeladen und durften uns den Froschkönig anschauen. Die Vorstellung war sehr lustig und hat uns ganz toll gefallen!

27.11.2015

Weihnachten steht vor der Tür!
Schon vor dem ersten Advent duftete es im ganzen Schulhaus nach Plätzchen, denn die 1a war fleißig beim Backen. Einige Eltern waren mit den Kindern in der Küche und es wurde geknetet, gerollt, ausgestochen, gebacken, verziert und genascht. Da nicht alle Kinder auf einmal in die Küche konnten, durfte der andere Teil der Klasse basteln und im Klassenraum spielen. Allen hat es einen riesen Spaß gemacht und wir möchten uns ganz herzlich bei den helfenden Eltern bedanken.

19.10.-23.10.2015

Herbstwoche der Klasse 1a
Noch vor den Herbstferien haben wir mit einer Herbstprojektwoche diese wunderbare Jahreszeit gefeiert. Am Montag und Dienstag haben wir uns mit den Laubbäumen beschäftigt, Blätter verschiedener Bäume gesammelt und dann Gruppenplakate gestaltet. Auch ein gebasteltes Herbstmännchen durfte nicht fehlen. An den nächsten beiden Tagen ging es dann mit dem Thema Apfel weiter. Wir durften ein Apfelbüchlein anfertigen, Rätsel lösen und als Höhepunkt wurden von zwei fleißigen Eltern Apfelwaffeln gebacken. Die haben echt ganz super geschmeckt! Der Freitag gehörte den Igeln, es wurde ein Igel gebastelt, igelstark gerechnet und am tollsten war der selbst gespickte Birnenigel mit Weintrauben. Die sahen so süß aus, dass wir die gar nicht essen wollten. Als Frau Dauber die Kunstwerke aber auf einem Bild festhielt, ließen wir es uns schmecken. In unserer Abschlussrunde am Freitag wusste jeder von uns einen anderen Höhepunkt zu nennen, der ihm ganz besonders gut gefallen hat. Wir möchten uns ganz herzlich bei den vielen Eltern bedanken, die uns die ganze Woche begleitet, geholfen und Leckereien zubereitet haben.
Klasse 1a und Frau Dauber

top